SV DJK GEESTE e.V

Ihr Sportverein im Emsland

  Fußball
  Damenfußball
  Leichtathletik
  Hallensport
  Tennis

Fußball Aktuell

... lade Modul ...

SG Geeste / Osterbrock auf FuPa

Besucheranzahl

© 2009-2017 by GPIUTMD



Thema „Bundesportfest 2018“ und „DJK-Flyer“

Zu einem gemeinsamen Informationsaustausch haben sich die Vorstände der DJK Vereine im DV Osnabrück auf dem Sportgelände der DJK Geeste getroffen. Wichtigste Punkte waren die Themen DJK Bundessportfest und Auftakt „DJK Flyer“.

 

Zunächst gab es einen kurzen Rückblick über durchgeführte Veranstaltungen und einen Ausblick in die Zukunft durch die 1. Vorsitzende Angelika Büter. Hierbei referierte sie über Veränderungen auf Bundesebene, unter anderem aber auch über die Anfrage zur Suche eines Ausrichters für das DJK Bundessportfest 2018. Im Olympischen Rhythmus treffen sich die DJK Sportlerinnen und Sportler bundesweit, um in 20 Sportarten ihren DJK Bundessieger zu ermitteln. Aufgrund der sehr guten Sportstätten hier vor Ort überlegen die DJKler, dieses große Sportfest nach Meppen ins Emsland zu holen. Die hier vorhandenen hervorragenden Sportstätten und die gute Infrastruktur ließen die Anwesenden in einem gemeinsamen Votum beschließen, die DJK Bundesgeschäftsstelle und ihre Fachwarte zu einem ersten Infotreffen ins Emsland einzuladen. Ein Bundessportfest solchen Ausmaßes mit bis zu 5000 Sportlerinnen und Sportlern verlangt ein gute Logistik, Koordination und Kooperation mit anderen Verbänden und Institutionen. Bisher geführte Vorgespräche seien jedoch schon sehr gut gelaufen, berichtet Büter.


Als weiterer Tagungspunkt wurde der neue DJK Flyer präsentiert. Mit der Frage, auf welche Weise sich ein katholischer Sportverein seinen Mitgliedern präsentiere, sehen sich die Verantwortlichen häufig konfrontiert. Hier komme es auf die feinen Unterschiede an, die der Verband und seine Vereine stärker herausstellen möchten. Wertschätzung, Akzeptanz und Toleranz seien die drei Schlagworte, die sich die Verantwortlichen in den Vereinen auf die Fahne geschrieben haben. Es komme nicht immer nur auf die Siege an, sondern auf den Menschen. Auch der zweite, der dritte und der vierte Platz seien eine tolle Leistung. Alle waren sich deshalb beim Vorständetreffen einig: Hierfür sollen die Mitglieder und Gäste sensibilisiert werden.


Eine personelle Veränderung wurde durch die Bestätigung von Martin Schmitz als stellvertretendem Vorsitzenden des DJK Verbandes beschlossen. Schmitz, der bereits viele Aufgaben kommissarisch übernommen hatte, wurde für sein Engagement mit großem Applaus bedacht. Ebenfalls gewürdigt wurde die besonders gute Jugendarbeit des DJK Papenburg, die im Juli das vom Bundesverband verliehene Gütesiegel „DJK for Youth“ erhalten hatte.


Den Abschluss machte Pfarrer Günter Bültel. Als geistlicher Beirat ging er noch einmal auf die schon angesprochene Wertschätzung ein. „Wir DJKler ziehen unsere Inspiration aus dem Glauben, aus der Nächstenliebe und dem Respekt für die Schöpfung.“


Beim anschließenden Grillen nutzten die Anwesenden ein weiteres Mal die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und über Aktuelles aus dem Sportalltag zu diskutieren.