Was muss ich machen wenn? Ich weiß nicht mehr was.

Die Mitglieder der Männergruppe um Bernd Helming grübelten über ihren Kenntnisstand in Sachen Erste Hilfe.

Fazit: Eine Auffrischung der Kenntnisse war erforderlich und somit wurde kurzfristig für jeweils 4 Stunden am 15.04. & 16.04.2016 im Sportheim eine Erste-Hilfe Fortbildung im Gymnastikraum durchgeführt.

Lothar Loest, Erste-Hilfe Ausbilder beim DRK Emsland leitete humorvoll die Schulung- Alle Mitglieder der Turngruppe waren mit Eifer bei der Sache. Es standen aktuelle Themen im Focus. Ein Verkehrsunfall wurde auf dem Sportgelände nachgestellt. Absicherung der Unfallstelle, im Vordergrund der Eigenschutz, Notruf, Verletztenversorgung und der Umgang mit Gaffern wurde geübt.

Wie stelle ich das Bewusstsein einer Person fest und wie lagere ich eine bewusstlose Person?

Da in Deutschland pro Jahr 120000 Personen den plötzlichen Herztod erleiden, war die Herzlungenwiederbelebung durch den Ersthelfer das zentrale Thema. Hier wurde von allen Teilnehmern jeweils 5 Minuten die HWL praktisch durchgeführt. In diesem Zusammenhang wurde auch die Bedienung des AED (Defibrillator) erläutert und das Gerät am Phantom durch die Teilnehmer eingesetzt. Ergebnis: Die Handhabung ist sehr einfach. Da sich am Vereinsheim seit einiger Zeit ein AED befindet, konnte somit den Turnern die Scheu vor dem evtl. Geräteeinsatz genommen werden. Der Abschluss der Fortbildung war ein Stationsumlauf, bei dem im gesamten Vereinsheim Karten mit Verletzungs-/Krankheitsbeschreibungen verteilt waren. Hier wurde dann in Gruppen mit jeweils 3 Personen die Situationen erfasst und entsprechend gehandelt.

Da auch eine Erste-Hilfe Schulung anstrengend sein kann, wurde am Ende in lockerer Runde der Grill aktiviert.

Man sollte mal wieder...