Nach 2002 wurde der SV DJK Geeste auch im Jahr 2005 mit dem Klimaschutzpreis, den die Gemeinde Geeste in Kooperation mit RWE naturgas jedes Jahr verleiht, ausgezeichnet.

Die vom ehemaligen Vorstandvorsitzenden des SV DJK Geeste Helmut Koers eingereichten Projekte fanden vor allem deshalb große Beachtung weil der SV DJK Geeste neben den Maßnahmen zur Energieeinsparung durch die Installation von Solaranlagen am Fußballclubhaus und an der Tennisanlage und dem Einsatz von neuartigen Energiesparlampen an der Flutlichtanlage zusätzlich eine Aufforstung des vereinseigenen Waldes mit rund 3.000 Laubbäumen durch geführt hat. Durch die Verjüngung des Waldes und die Steigerung des Laubholzanteils wurde der ursprüngliche Fichtenwald in einem umweltfreundlicheren Mischwald umgewandelt. Die Auszeichnung soll auch Anreiz für andere Sportvereine sein, an ihren Sportstätten noch mehr für den Klimaschutz zu tun. Der SV DJK Geeste wird die 1.000 Euro für weitere Projekte zum Klimaschutz einsetzen.