50 Jahre SV DJK Geeste offizielle Feier im Festzelt

Eine beachtliche Anzahl Ehrengäste waren der Einladung zur offiziellen Feier zum 50-jährigen Bestehen des SV DJK Geeste gefolgt, die der Vereinsvorsitzende Reinhold Behnen im Festzelt auf dem Sportgelände begrüßen konnte. Unter ihnen den Schirmherrn Landrat Hermann Bröring, den Geistlichen Beirat Pastor Alois Ötting, den Bürgermeister der Gemeinde Geeste Hans-Josef Leinweber mit mehreren Ratsherren, den Vorsitzenden des DJK Diözesanverbandes Osnabrück Heinz Willoh, die Vizepräsidentin des Kreissportbundes, den Vorsitzenden des Kreisfußballverbandes Willy Fehren sowie das Kreistagsmitglied Gerrit Meyer.

Mit einem fetzigen und feurigen Tanz von der Showtanzgruppe des SV DJK Geeste, der  „Dance Factory“ unter Leitung und Choreografie von Angelika Büter, und Frauenwartin des Kreissportbundes, wurde die offizielle Feier zum 50. Jubiläum schwungvoll eröffnet.

Schirmherr Landrat Hermann Bröring übermittelte auch im Namen vom Kreistagsabgeordneten Gerrit Meyer die Grüße und Glückwünsche des Kreistages und der Verwaltung. „Die Lebensqualität des Emslandes wird wesentlich bestimmt durch begeisterungsfähige und engagierte Menschen, die wir hier haben” erklärte der Landrat.“ Sportvereine nähmen inzwischen offensichtlich auch im Emsland eine Ersatzfunktion für die Familie wahr” so Hermann Bröring

„Durch die zahlreichen Angebote werden sowohl Jung und Alt angesprochen und somit zu einer großen Sportfamilie zusammengeführt“, lobte der Geester Bürgermeister Hans-Josef Leinweber die Arbeit des Vorstandes mit seinen Trainern, Betreuern und Übungsleitern. Der Bürgermeister erwähnte ferner, dass der SV DJK Geeste der erste Verein nach dem Krieg im Emsland gewesen sei, der sich der Deutschen Jugendkraft angeschlossen habe und damit ein Vorreiter für zahlreiche andere Vereine gewesen sei. Schon früh habe man erkannt, dass nicht nur der Fußball, sondern auch der Gesundheits- und Breitensport für die zahlreichen aktiven Mitglieder ein Stück mehr Lebensqualität bedeuteten.

„50 Jahre SV DJK Geeste bedeutet ein halbes Jahrhundert organisierter Sport in Geeste“, erklärte Karin Bruns, als Vizepräsidentin des Kreissportbundes. Den Verantwortlichen des SV Geeste sei es in dieser Zeit hervorragend gelungen, mit Ideenreichtum und großem Engagement das Interesse der Aktiven am fairen Wettkampf zu stimulieren.

Heinz Willoh, Vorsitzender DJK Diözesanverband Osnabrück, sprach in seiner Laudatio die Aufgabe der DJK an: „Ein DJK -Verein bietet seinen Mitgliedern einen sachgerechten Sport und Geselligkeit nach der Botschaft Jesus Christus.“ Dabei galt sein Dank allen, die in den vergangenen 50 Jahren Verantwortung in und für den Verein übernommen hätten. Auch in der heutigen Zeit sei es wichtig, Kindern und Jugendlichen Zusammengehörigkeitsgefühl, Geduld, Pünktlichkeit und Fairness zu vermitteln.

Der Vorsitzender des Kreisfußballverbandes Willy Fehren übermittelte in vierfacher Funktion die Glückwünsche des Deutschen und des Niedersächsichen Fußballverbandes, des Bezirks und sowie des Kreisfußballverbandes. „Sportvereinsarbeit ist zielgerichtet für Menschen angelegt. Besonders für junge Menschen bietet der Fußball als Mannschaftssport wertvolle Hilfen bei der Persönlichkeitsentfaltung.“

Der stellv. Vorsitzende des Fördervereins Bernd Klein überreichte einen Scheck über 1000 Euro. Mit diesem Betrag soll der Verein für die Jugendmannschaften- und Gruppen eine besondere Veranstaltung nur für die Jugend ausrichten. Auch die Vertreter der Nachbarverein überbrachten ihre Glückwünsche verbunden mit kleinen Präsenten.

Mit einer Bildpräsentation aus der Chronik des SV DJK Geeste zusammengestellt vom Pressewart Helmut Koers wurden einige Höhepunkte aus den zurückliegenden 50 Jahren vorgestellt.

Vorstandsvorsitzender Reinhold Behnen bedankte sich für die gute Unterstützung durch die Gemeinde Geeste, dem Landkreises Emsland, dem Kreissportbund und den zahlreichen Sponsoren und Gönner sowie den tatkräftigen Mitgliedern. Nur so sei die Erstellung, Erhalt und Ausbau der herrlichen Sportanlage möglich gewesen. Er schloss mit den Worten: „Ich hoffe, dass diese positive Entwicklung anhält, und das sich immer wieder Menschen finden, die sich uneigennützig in den Dienst der Gesellschaft und des Sportvereins stellen, um so die vor uns liegenden Herausforderungen meistern zu können.“

Für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft wurden die Vereinsmitglieder Bernhard Behnen senior, Ewald Backherms, Karl Grottendieck, Clemens und Josef Holtgreve, Theodor Jaske, Heinrich Klaas, Johannes Konermann senior, Hermann Lau, Ewald und Hermann Muke, Bernhard Niemeyer, Hermann Robben, Hans und Bernd Rosken, Heinz Schröer, Heinrich Spiekermann, Hermann Sur, Hermann und Rudolf Wessels, Hans Möller, Bernhard Spiekermann, Heinz-Dieter Meer, Franz Holtgreve und Bernhard Koers geehrt.

 

Fotogalerie der offiziellen Feier zum 50 jährigen Jubiläum

 {gallery}50jahriges{/gallery}

Fotogalerie Ballonfahrt

{gallery}ballonfahrt{/gallery}

Fotogalerie Sportwoche Sonstige

{gallery}spowo2006{/gallery}