„Emsköppe“ gewinnen den Ortspokal

Als traditionelle Veranstaltung im Terminkalender vieler Geester Bürger ist die Sportwoche der DJK Geeste vermerkt. Somit war die Veranstaltung auch in diesem Jahr trotz zeitweise starken Regenschauern und dadurch bedingten Spielunterbrechungen gut besucht. Die lange Vorbereitung, gepflegte Sportstätten und stete Verbesserungen des Konzepts sind für die Vorstands Verantwortlichen die Gründe für die Beliebtheit der Sportwoche.

 

Schon im Frühjahr beginnen die ersten Überlegungen. Besondere Aktivitäten und Abläufe werden überlegt und dann bei Zustimmung geordert. Wenn es denn so weit ist, fighten 4 Ortsteile/Mannschaften um einen Wanderpokal. Sieben Disziplinen sind zu absolvieren wobei alle Altersklassen angesprochen sind. Da wetteifern die Kinder im „Spiel ohne Grenzen“, Fußballfans beim „Kleinfeldturnier/Torwandschiessen“ und  Mixedmannschaften sammeln Punkte beim Indiaca. Viele passive Sportler/innen  unterstützten ihre Mannschaft beim Doppelkopfturnier. Ein Tennis- und Boule Turnier spiegelt die große Bandbreite der DJK wider. Mit viel Jubel hielten dann am Samstag Abend die „Emsköppe“ den Pokal in die Hand. Platz 2 teilten sich die „Steimis“ und die „Kämper“. Den 4. Platz erreichten die Biotaniker, die aber in diesem Jahr mit ihrem Team die Bewirtung sicher stellten. 47 Helfer/innen kümmerten sich somit für einen reibungslosen Ablauf und servierten an 5 Tagen den Besuchern Kaffee und Kuchen, Gegrilltes sowie Traditionelles aus dem Imbissstand und kühle Getränke.  Für dieses große ehrenamtliche Engagement bedanken sich Verantwortliche und Gäste. Das die DJK ein Breitensportverein ist, zeigten weitere Angebote. Neben einer ZUMBA Schnupperstunde im Hallensport, organisierte die Leichtathletik einen Jedermannslauf. Im Fußball gab es Freundschafts- und Pokalturniere in allen Jahrgängen.


Ein Besuchermagnet war das am Samstag Abend stattfindende Kreisliga Punktspiel der 1. Herrenmannschaft. Spieler und Fans vom Nachbarverein der Sportfreunde Schwefingen waren zu Gast, so dass insgesamt 407 Besucher/innen zu verzeichnen waren und man dann nach Abpfiff den verdienten Sieg feierte.


Das die DJK einem Katholischen Sportverband angehört, spiegelt sich in dem Gottesdienst auf dem Sportplatz am Sonntag Morgen wider. Viele Besucher dankten für ein gutes und faires Miteinander.

Für eine besondere Attraktion sorgte der in Geeste wohnende und auf dem Nürburgring fahrende Rennpilot Sven Möller. Er war  mit seinem „Rennwagen“ zum Sportplatz gekommen und präsentierte „viele PS“ sowie alles rund um den Rennsport. In der nächsten Vorstandssitzung steht für die DJK ler die Nachbesprechung an. Insgesamt können sie aber eine positive Bilanz ziehen. Es wird ein finanzielles Plus zu verzeichnen sein, das aber sofort wieder in die Infrastruktur investiert werden.


Wir sind ein gutes „Vorstands Team“, so der 1. Vorsitzende Josef Büter. An kleinen Stellschrauben könne jedoch gedreht werden, etwa um Abläufe noch weiter zu vereinfachen. Die DJK ler stellen hohe Ansprüche an sich selbst. Doch nur so lässt sich garantieren, dass die Besucher im nächsten Jahr wieder kommen.

 

Fotogalerie von Donnerstag, 23.08.2012

{gallery}spowo 12 do{/gallery}

Fotogalerie von Freitag, 24.08.2012

{gallery}spowo 12 fr{/gallery}

Fotogalerie von Samstag, 25.08.2012

{gallery}spowo 12 sa{/gallery}

Fotogalerie von Sonntag, 26.08.2012

{gallery}spowo 12 so{/gallery}