Tolle Wettkämpfe beim 17. DJK Bundessportfest

Super Stimmung trotz der tropischen Temperaturen in Mainz, so das Fazit unserer DJKler/innen  nach der Rückkehr aus Mainz am Pfingstmontag. Im olympischen Rhythmus treffen sich die Athleten der DJK Sportverbände zu ihren Titelkämpfen und wetteifern in 19 Sportarten um die Gold-, Silber- und Bronzemedaille.

Die Alt-Herren Fußballmannschaft von der DJK Geeste reiste als Titelverteidiger an,  erreichte in diesem Jahr die Silbermedaille. Bei aktuellen Temperaturen über 30 Grad absolvierte die C-Jugend auf einem Kunstrasenplatz  gegen Mannschaften aus Hildesheim, Augsburg,  Rastatt und Bexbach in ihrer Gruppe die Ausscheidungsspiele. Sie zeigten sich am Ende mit dem 6. Platz zufrieden.  „Die Stimmung ist gut und wir nehmen viele positive Eindrücke und Erkenntnisse mit nach Hause;“ so die Aussage des Trainers Alwin Penning.

Hochzufrieden war auch Trainerin Mareike Wahl aus der Tanzabteilung .  Im Wettkampf „Showtanz“  belegte ihre Gruppe  „Joy of Life“ mit der Darbietung  „Der Traum“ einen guten 5. Platz.

Bei der DJK kommt es nicht auf sportliche Höchstleistungen auf nationalem Niveau an.

Das vorrangige Ziel dieser verbandseigenen Meisterschaften  ist das Erleben der „DJK-Familie“ und das Erleben der Philosophie des christlichen Miteinanders. Auch deshalb gehörten der traditionelle Pfingstgottesdienst – diesmal mit Karl Kardinal Lehmann im Mainzer Dom- sowie ein Open Air auf dem Domplatz am Sonntagabend zum 17. Bundessportfest dazu. So wurde auch z.B. beim Tanzwettbewerb zu Beginn gemeinsam ein „Sportlergebet“ gesprochen.

DOSB Präsident Alfons Hörmann und Ministerpräsidentin Malu Dreyer machten sich persönlich vor Ort ein Bild vom großen Ereignis  und waren sich in ihren Aussagen einig:

„Sport bringt Menschen zusammen und hat eine enorme positive Wirkung für das gesellschaftliche Zusammenleben“.

Die DJKler aus Geeste jedenfalls freuen sich schon jetzt aufs nächste Bundessportfest in 4 Jahren.